Schwimm-Meeting Osnabrück


Die 1. Mannschaft der Sport Union Annen stand am vergangenen Wochenende im Rampenlicht des Schwimmmeetings in Osnabrück.

Kathrin Guth, Susanna Zorn, Melanie Bruha, Dennis Zorn, Flemming Reinhardt, Milan Rauch, Max Munggenast, Max Gähler und Marcel Manthey konnten hier bei allen ihrer Starts für die Bezirksmeisterschaften Ende April im Dortmunder Südbad qualifizieren.

Aus dem tollen Gesamtergebnis stach Kathrin Guth heraus. Sie stellte in 0:30,95 einen neuen Stadtrekord über 50m Schmetterling auf. Das gewisse Etwas war dabei, das der Rekord 2 Jahre vor ihrer eigenen Geburt von Antje Möller aufgestellt wurde und somit 21 Jahre alt war. Im weiteren Verlauf des Wettkampfes konnte sie sich gleich 2mal für das offene Finale qualifizieren. Durch den engen Zeitplan konnte leider nur der Finallauf über 50m Schmetterling wahrgenommen werden, in dem sie am Ende Platz 7 belegte.

Auch Max Munggenast und Dennis Zorn qualifizierten sich jeweils 4mal für die Endläufe, hierbei konnte Max über 50m Schmetterling siegen und gewann zusätzlich noch 2mal Bronze über 50m Freistil und 100m Schmetterling. Die Zeit von 0:27,83 über die kürzere Schmetterlingdistanz bedeutete zudem auch noch Platz 1 in der deutschlandweiten Jahresbestenliste im Jahrgang 1995.

Dennis konnte bei starker Konkurrenz in 0:26,61 über 50m Freistil mit Bestzeit zur Silbermedaille sprinten. Des Weiteren gewann er noch Gold über 200m Freistil in 2:11,45. Mit den Resultaten konnten sich Kathrin, Max und Dennis nicht nur Lob von Trainer Martin Kuhlmann abholen sondern auch die Tickets für die NRW Meisterschaften Anfang Mai.

Max Gähler und Flemming Reinhardt konnten bei ihren Starts eine 100%ige Erfolgsquote erzielen und schwammen in jedem Rennen zu Bestzeiten. Melanie Bruha, Susanna Zorn und Marcel Manthey wurden für ihren Einsatz bei jeweils 6 Starts mit Top Ten Platzierungen und einigen Bestzeiten belohnt.

Für Max und Dennis heißt es nun warten auf die Konkurrenz. Durch eine Neuregelung der Qualifikationsnormen für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, in der Ära nach den Hightech Anzügen werden nur noch die besten 30 Schwimmer je Strecke im Jahrgang berücksichtigt und es gibt keine Pflichzeiten mehr. Aktuell haben Sie ihre Platzierung auf insgesamt 5 Strecken erfüllt, doch noch bis zum 20. Mai besteht die Möglichkeit für alle Schwimmer, ihre Zeiten zu verbessern. Erst danach wird definitiv feststehen, wer teilnehmen darf.


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
11:08:43 15.03.2010