Internationales Jugendschwimmfest Bonn 2010


Unsere Mannschaft im Frankenbad

Für einen Paukenschlag sorgte Kathrin Guth im Frankenbad zu Bonn. In 2:17,17 min pulverisierte sie ihre persönliche Bestleistung über 200m Freistil und stellte damit zugleich einen neuen Stadtrekord auf. Nur wenig später konnte sie auf halber Distanz den Vereinsrekord auf 1:03,33 stellen um mit einer 1:12,45 über 100m Schmetterling, was ebenfalls neuer Vereinsrekord bedeutete, das Sahnehäubchen auf ein aus ihrer Sicht sensationelles Wochenende zu setzen. Gewohnt souverän zeigte sie sich über 50m Rücken in 0:32,67 min und wurde hierfür mit Platz 2 belohnt und unterbot ganz nebenbei die erste Qualifikation für die NRW Kurzbahnmeisterschaften im November.

Ebenfalls auf den 2. Platz schwamm Fabio Matias über 50m Rücken in neuer Bestleistung von 0:33,97 min. Bei seinen weiteren Starts über 100m Rücken und 100m Lagen schwamm er mit guten Leistungen in die Top 10 der Jahrgangskonkurrenz.

Zweimal Bronze hieß es für Max Munggenast und blieb dabei nur äußerst knapp hinter der Spitze zurück. Spitzenleistungen über 100m Schmetterling in 1:02,93 min und 50m Freistil in 0:25,61 min waren dabei die Resultate. Zudem präsentierte er sich mit starken Ergebnissen über 100m Freistil in 0:56,62 min und 100m Rücken in 1:09,97 min und konnte damit nicht nur seinem Trainer ein Staunen ins Gesicht zaubern.

Mit Platz 4 knapp am Podium vorbei ging es für Dennis Zorn und Jonathan Martmöller. Beide wussten bei Ihren Starts mit neuen Bestzeiten zu überzeugen und zeigten sich bei Ihrem letzten Kurzbahneinsatz für diese Saison noch einmal von Ihrer besten Seite. Mit Melanie Bruha, Susanna Zorn, Nils Böhmer, Marcel Manthey, Max Gähler und Flemming Reinhardto Matias hatte die Mannschaft von Trainer Martin Kuhlmann noch viele weitere Schwimmer an Bord, die mit vielen Bestzeiten und Top Ten Resultaten aufwarten ließen.


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
15:22:44 21.02.2010