21. Euromeet 2019

21. Euro-Meet 2019


Das Wettkampfbecken in der Coque in Luxembourg



Nach dreiwöchiger Trainingspause über den Jahreswechsel und einer kurzen Trainingsvorbereitung, ging es für die SUA am vergangenen Wochenende direkt zum ersten Leistungstest, bei einem der mittlerweile renommiertesten und bestbesetzten Schwimm-Meetings in Europa. Das Euromeet in Luxembourg, welches europaweit als Gradmesser für die internationale Schwimm-Elite zum Jahresbeginn zählt, ist seit diesem Jahr auch der erste Durchgang des neu gegründeten Europacups bzw. LEN Swimming Cup. Neben zahlreichen Olympiasiegern und Weltrekordhaltern wie Marco Koch, Kliment Kolesnikov, Sarah Sjöström, Katinka Hosszu uvm. qualifizierte sich Jonas Bruha für die Sport Union durch seine hervorragenden Leistungen der Vorsaison.

 

Gleich bei seinem ersten Start über 50m Brust, setzte Jonas ein deutliches Ausrufezeichen. In der Zeit von 0:31,28 min unterbot Jonas die Norm für die Deutschen Meisterschaften und die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Sommer 2019 und sicherte mit Platz 18 eine Platzierung unter den Top 20 in der Juniorenwertung. Auch über 50m Freistil lief es nicht minder erfolgreich. Mit Platz 22 der Juniorenwertung in der Zeit von 0:25,36 min blieb Jonas nur knapp über seiner persönlichen Bestleistung und nur 17 Hundertstelsekunden von über der Normzeit für die nationalen Titelkämpfe.

 

Jonas mit Marco Koch (GER)
 

Jonas mit Sarah 
Sjöström (SWE)
Am zweiten Wettkampftag, standen jeweils die doppelten Distanzen auf dem Programm. Über 100m Brust blieb die Uhr nach 1:12,60 min stehen. Dies bedeutete in der Juniorenwertung Platz 26 und eine solide Leistung im Rahmen seiner persönlichen Bestzeit. Gleiches gelang ihm über 100m Freistil in der Zeit von 0:57:00 min und einer guten Mittelfeldplatzierung.

 
Für Jonas war es die erste Teilnahme an einem Event auf diesem Leistungsniveau. Trotz vieler ungewohnter Eindrücke wie beispielsweise dem Kamerateam mit Live TV Übertragung oder zahlreichen internationalen Top-Stars der Schwimmszene, konnte er souverän seine Leistung abrufen und überzeugte auf ganzer Linie, auch wenn ihm zugegebener Maßen schon „etwas flau“ im Magen war.
 
 
Jonas mit Ben Proud (GBR)

Als nächste Veranstaltung, steht nun für den gesamten Kader Ende Februar das Piranha Meeting im Stadionbad Hannover auf dem Programm.

 



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
17:53:23 27.01.2019