Kampfrichter

Bei allen Wettkämpfen, an denen unsere Aktiven teilnehmen, müssen wir Kampfrichter stellen.

Als Ausrichter eines Wettkampfes müssen wir Sorge dafür tragen, dass ein wettkampfgerechtes
Kampfgericht vorhanden ist, das aus unseren eigenen Leuten und aus den Kampfrichtern der
Gastmannschaften besteht.

Bei externen Veranstaltungen müssen wir ein bis mehrere Kampfrichter zur Verfügung stellen. Die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter richtet sich nach der Anzahl der teilnehmenden Aktiven unserer Abteilung.

Können wir kein Kampfgericht stellen, müssen wir ein Strafgeld zahlen.

  Wir brauchen Ihre/Eure Unterstützung, denn die meisten unserer Lizenzinhaber sind gleichzeitig aktive Schwimmer/innen. Aber wer an einem Wettkampf mitschwimmt, darf nicht als Kampfrichter fungieren. Außerdem sind viele unserer Wettkampfschwimmer auch noch Betreuer der Gruppen, die ebenfalls am Wettkampf teilnehmen.
 
Wir suchen Kampfrichter-"Nachwuchs" für die Gruppe 1!
Die Ausbildung in der Theorie dauert 2 Tage und ist mit Abschlußprüfung. Dann bekommen Sie eine Lizenz. Jetzt muss man 4 Praxis-Lehreinsätze bei offiziellen Wettkämpfen nachweisen (wird auf der Lizenz abgestempelt) und dann erhält man seinen Kampfrichter-Pass.

Wer Interesse an einer Kampfrichterausbildung hat, uns zu unterstützen möchten, kann sich
per E-Mail >>> oder per Telefon 0172/2360324 an unsere Kampfrichteroberfrau Nicole Riemer
wenden. Sie wird Ihnen/Dir alle Formalien erläutern.
 
Unsere aktuellen Kampfrichter/innen sind:

Gruppe 1/2: Zeitnehmer, Wenderichter, Zielrichter, Schwimmrichter (Starter)
Nicole Riemer, Martin Kuhlmann, Sabine Gruß, Michelle Stöckmann, Mike Mischkalla-Schoen; Claudia Bruha, Kathrin Guth, Sabrina Gaidies, Susanna Zorn, Malte Bischoff
 
Gruppe 3: Auswertungen, Protokollführer
Ulrich Kuhlmann

Gruppe 4: Schiedsrichter
Dagmar Kuhlmann